Betoninstandsetzung

Beton ist hart im Nehmen

… vorausgesetzt, die Verarbeitung liegt in erfahrenen qualifizierten Händen. Denn auf Herstellerfehler reagiert selbst Beton sehr sensibel.

Gefahren stellen vor allem die typischen Abplatzungen und Absprengungen dar, verursacht durch ungenügende Betonüberdeckung der Bewehrungsstähle und mangelhafte Betonqualität.

Zwangsläufige Folge: Der natürliche Korrosionsschutz ist beeinträchtigt, die „Carbonatisierung“ erreicht den Bewehrungsstahl. Ein Teufelskreis aus Rost und Absprengungen beginnt sich zu drehen.

Um so schneller, je mehr Stahl bereits freiliegt. Auf der Grundlage einer umfassenden Zustandsanalyse erarbeiten wir für Sie ein speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Sanierungsprogramm.

Ein eingespieltes Team hochqualifizierter Fachleute garantiert Ihnen maximale Sicherheit in der Ausführung.

Hochschulcampus FH-Düsseldorf

Dieses Foto zeigt stark angegriffene Betondecken, – träger, -stürze und -wände des alten Schlachthofes in Düsseldorf-Derendorf, der zwischen 1896 und 1899 auf einem 9,4 Hektar großen Areal errichtet wurde.

Nach einer Zustandsanalyse wurden minderfeste Betonschichten mittels Stemmgeräten restlos entfernt. Anschließend die Betonflächen und Bewehrungseisen durch Feuchtsandstrahlen bearbeitet und abschließend mittels Betonspritzen mit SPCC-Mörtel regelkonform aufgearbeitet.

Nach Abschluss sämtlicher Arbeiten entsteht hier der neue Hochschulcampus der FH-Düsseldorf.

Tiefgaragensanierung

Auf dem Foto rechts sehen Sie eine von zwei Tiefgaragen (vorher/nachher) je ca. 1500 m², die von Grund auf saniert und den heutigen Bedürfnissen der Nutzer sowie den neuesten Sicherheitsbestimmungen angepasst wurden.

Neben der Betonsanierung an Decken, Wänden und Böden wurden die Wand- und Deckenflächen hell und freundlich gestaltet und der Boden mit einem OS4-Bodensystem aufgearbeitet.

Abschließend wurden Fenster, Türen, Tore, Beleuchtung und Sicherheitstechnik den neuesten Bestimmungen angepasst und ausgetauscht.

Aktuelle Projekte